* = Anzeige / Affiliate-Link

KUNSTKURS-ONLINE.de Malen, Zeichnen, Airbrush, Grafik, Design & Fotografieren
Die Website für Hobbykünstler und alle, die es werden wollen!

Geschichte der Aquarellmalerei

Anzeige


Die Geschichte und Entwicklung der Aquarellmalerei lässt sich grob in einem Zeitraum über drei Epochen nachzeichnen.

Die erste Epoche der Kunstgeschichte* reicht zurück bis zur Höhlenmalerei. Damit ist die Aquarellmalerei in der Geschichte mit die älteste Maltechnik überhaupt. Damals löste man Holzkohle oder Hämatit in Wasser oder Fett und verwendete einfachste Pinsel zum Farbauftrag.

In Ägypten wurde uralter bemalter Papyrus gefunden, aus Asien kannte man schon lange vor allem Kalligraphien, die mit wasserlöslicher Tusche gemalt werden. Noch wurde überwiegend "deckend" gemalt, in dem weiße Farbe zugegeben wurde. In der Geschichte und Entwicklung der Wandmalerei des Mittelalters und bei Miniaturen ist das erkennbar.

erste Aquarelle in der Geschichte
Ein Gemälde im Stile eine Höhlenmalerei

Aquarellmalerei Entwicklung

Die Aquarellmalerei, wie man sie heute kennt, begann ihre Entwicklung mit dem Jahr 900 nach Christus. Kennzeichnend war hierfür die Verwendung von lasierenden Wasserfarben, etwa um Tuschzeichnungen oder Holzschnitte zu kolorieren. Diese Entwicklung wurde mitgetragen von Künstlern wie Albrecht Dürer oder Rembrandt. Für diese war die Aquarellmalerei wichtig für Studienzwecke und als Vorarbeit bei der Entwicklung ihrer großen Ölgemälde. Vor allem Dürers Studien, mit Gouache- und Wasserfarben gemalt, wertete die Technik der Aquarellmalerei in ihrer Entwicklung auf. Dennoch war Aquarellmalerei noch keine wertgeschätzte und eigenständige Kunstform.

Aquarellgemälde
Beispiel für ein Aquarellgemälde von Markus Agerer

Im 18. Jahrhundert sollte sich dies nun ändern. Die weitere Entwicklung der Aquarellmalerei ist vor allem mit einem Namen verbunden: William Turner. Der englische Maler war einer der ersten, der das Aquarellieren nicht nur zum Kolorieren seiner Zeichnungen nutze. Er begann, Bilder mit dieser Maltechnik direkt auf dem Malgrund zu gestalten.
Die Technik des Aquarellmalens, der Turner zur Meisterschaft verhalf, wurde nun Teil der Geschichte der Malerei und fand weite Anerkennung.

Gemälde von William Turner
Gemälde von William Turner (Ölfarben)

Durch die Malerei im Freien im 19. Jahrhundert wurde die Geschichte der Malerei mit Wasserfarben weiträumig fortgeschrieben. Nicht nur Hobbymaler wurden Teil dieser Entwicklung, nun setzten auch große Künstler wie Paul Cézanne, Eugène Delacroix, Maria Sibylla Merian, Christian Modersohn und Emil Nold bei der Aquarellmalerei herausragende Akzente. Erstmals in der Geschichte wurde die Aquarellmalerei auch akademisch gefördert, wie in England durch die Waters Color Society.
Zur Würdigung der genannten Künstlerin Maria Sybilla Merian wurde in Deutschland gar ein damaliger 500 DM-Schein gestaltet.
Die Aquarellmalerei hat heute einen festen Stand in der Geschichte der Kunst, ein Ende ihrer weiteren Entwicklung ist nicht absehbar.


Anzeige


Anzeigen



Sitemap - Impressum - Datenschutz - Über - Linkverzeichnis
Kunstkurs-Online.de - Malen, Zeichnen, Airbrush, Grafik, Design und Fotografieren lernen | 2006 - 2018
Anzeigen