* = Anzeige / Affiliate-Link

KUNSTKURS-ONLINE.de Malen, Zeichnen, Airbrush, Grafik, Design & Fotografieren
Die Website für Hobbykünstler und alle, die es werden wollen!

Online-Anleitung - Comics & Mangas zeichnen

Manga-Figuren zeichnen lernen

von Katharina Ziert
Anzeige


In diesem Manga-Zeichen-Tutorial geht es darum wie man ganze Mangafiguren zeichnet. Es wird gezeigt wie man die Proportionen einer Figur richtig darstellt und im welchem Verhältnis die Körperteile zueinander stehen. Außerdem werden Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Mangafiguren gezeigt.

Proportionen

Bei der Höhe eines Menschen, egal ob im Mangastil oder im Realenstil geht man in der Regel immer von 7-8 Köpfen aus.
Das heißt, dass der Körper von Scheitel bis Fußsohle, 8 Köpfe hoch ist. In der Modebranche werden die Körper ungefähr 10 Köpfe hoch gezeichnet, was die typischen langen und dünnen Mannequins ergibt, welche man von den Fashionzeichnungen kennt.

Proportionen menschlicher Körper
Mangafiguren zeichnen - Proportionen des menschlichen Körpers

Proportionenverhältnisse

Proportionen menschlicher Körper Proportionen menschlicher Körper
Mangafiguren zeichnen - Proportionen des menschlichen Körpers
Regeln für das zeichnen von Mangafiguren
  • Standarthöhe eines Körpers ist 7-8 Köpfe
  • Ellenbogen befinden sich in der ungefähren Höhe des Nabels.
  • Die Handlänge, ist genauso lang wie das Gesicht.
  • Unterarm und Unterschenkel sind ungefähr gleichlang
  • Handgelenke und Schritt befinden sich auf einer Höhe
  • Eine Fußlänge ist ungefähr so lang wie der ganze Kopf hoch ist.

Unterschiede: Männlicher/Weiblicher Körper

Bei Männern ist in der Regel vieles größer, kräftiger, und eckiger. Seien es nun die Hände, Füße oder der ganze Körperbau. Wenn Ihr Euch dagegen einen Frauenkörper anseht, erkennt ihr das bei ihnen das Meiste viel zierlicher und runder ausfällt.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten diese Unterschiede auch beim Mangastil zeichnerisch darzustellen.

Männliche Manga-FigurWeibliche Manga-Figur
Mangafiguren zeichnen - Unterschiede Mann und Frau

Zeichenmethoden für männliche & weibliche Mangafiguren

Wie man in der Beispielzeichnung oben sehen kann, ist die breiteste Stelle an einem männlichen Körper seine Schulter. Wie bei einem umgedrehten Dreieck wird es nach unten hin immer schmäler.
Der weibliche Körper ist hingegen darauf aufgebaut breitere Hüften zu haben (der Ursprung liegt darin das Frauen Kinder gebären). Bei ihnen sind also die Hüften und Schultern entweder gleich breit, oder die Hüften - wie in diesem Fall - breiter.
Bei Mangazeichnungen kann man diese Verhältnisse der Proportionen auch etwas übertreiben. Schließlich handelt es sich ja nicht um die Realität, sondern um einen Comic.

Reilley Methode

Eine Möglichkeit das Ganze darzustellen ist diese hier (genannt die Reilley Methode). Zwei Dreiecke welche sich ineinander schieben bilden die Grundform des Körpers.
Da die Schultern, wie wir schon fest gestellt haben, am breitesten sind, wird auch das obere Dreieck das breiteste Bei meinem Charakter Mei Li sind die Hüften das breiteste und daher wird das untere Dreieck breiter als das obere gezeichnet.
Zur Veranschaulichung der Bewegung habe ich noch die Wirbelsäule mit einem Strich angedeutet.

Dreieck-MethodeDreieck-Methode
Männliche Manga-FigurWeibliche Manga-Figur
Mangafiguren zeichnen
Männlicher und weiblicher Körperbau nach der Reilley Methode

Andrew Loomis Methode

Als Alternative zu der oberen Methode mit den Dreiecken, gibt es noch die Andrew Loomis Methode. Er hat sich, statt den Grundbau mit Dreiecken aufzubauen, grobe Mannequins ausgedacht welche das menschliche Skelett darstellen.

Skelett-Methode
Mangafiguren zeichnen
Männlicher und weiblicher Körperbau nach der Andrew Loomis Methode

Meine persönliche Methode - Die Ostereier-Methode

Ich selbst habe sehr viele Methoden ausprobiert, ehe ich auf meine eigene gekommen bin.
Da mir nichts besseres eingefallen ist, nenne ich sie einmal die Ostereier- Methode.

Ich fange hierbei mit der Kugel für den Kopf an, um dann mit einem Strich die Wirbelsäule anzudeuten und dann den Brustkorb so wie die Hüfte als „Ostereier“ einzuzeichnen.
Im Unterschied zum Unterkonstrukt des Männlichen Körpers, habe ich hier, extra einmal das Hüft-Ei breiter gezeichnet, damit die weibliche Hüfte besser hervorsticht.

Manga-Figuren zeichnen lernenManga-Figuren zeichnen lernen
Mangafiguren zeichnen
Männlicher (links) und weiblicher (rechts) Körperbau nach der Ostereier-Methode

Die Beine werden als grobe Striche angedeutet, da auch die eigentlichen Knochen im menschlichen Körper gerade sind.

Manga-Figuren zeichnen lernenManga-Figuren zeichnen lernen
Mangafiguren zeichnen
Männlicher (links) und weiblicher (rechts) Körperbau nach der Ostereier-Methode

Danach geht man daran den menschlichen Körper über die Hilfszeichnung zu skizzieren. Dabei muss man nicht immer die Linien der Zeichnung direkt an die Hilfslinien legen. Das Grundkonstrukt ist nur ein Ansatz, auf dem man Aufbaut.

Männliche Manga-FigurWeibliche Manga-Figur
Mangafiguren zeichnen
Männlicher (links) und weiblicher (rechts) Körperbau nach der Ostereier-Methode

Welche Bögen und Schwünge dabei die Kurven des Körpers machen, werde ich Euch im nächsten Teil dieses Tutorials zeigen, in dem wir tiefer in die Materie tauchen werden. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn es wird um den Muskelaufbau gehen und um deren Platzierung. Unter anderem gehe ich dabei näher auf die Beine und Arme ein.



Anzeige


Anzeigen



Sitemap - Impressum - Datenschutz - Über - Linkverzeichnis
Kunstkurs-Online.de - Malen, Zeichnen, Airbrush, Grafik, Design und Fotografieren lernen | 2006 - 2017
Anzeigen