* = Anzeige / Affiliate-Link

KUNSTKURS-ONLINE.de Malen, Zeichnen, Airbrush, Grafik, Design & Fotografieren
Die Website für Hobbykünstler und alle, die es werden wollen!

Malen mit Airbrush - Grundlagen

von Markus Agerer
Anzeige

Einleitung - Malen mit Airbrush

In dieser Anleitung werden die Grundlagen für das Airbrushen beschrieben. Für alle, die sich unter dem Begriff Airbrush noch nicht viel vorstellen können, sei soviel gesagt: Bei Airbrush malt man mit einer Spritzpistole mittels Luftdruck einen dosierbaren Farbnebel auf den Malgrund. Die Druckluft kommt dabei in der Regel aus einem Kompressor. Weiter unten findet Ihr noch mehr über das Thema Funktion und Technik von Airbrush. Außerdem könnt Ihr im Anschluss etwas über die Geschichte, die Ausrüstung und die Maltechnik lernen. Viel Vergnügen.


Anzeige - Amazon.de

Geschichte und Entstehung der Airbrushkunst

Eigentlich kann man sagen, dass die Geschichte der Spritzpistole bereits in der Steinzeit begann. Dort malten Menschen nachweislich mit Hilfe von Holzröhrchen, durch welche die Farbe geblasen wurde.
Die erste Airbrushpistole wurde von dem Amerikaner Abner Peeler im Jahre 1878 konstruiert und im April 1882 patentiert. Zunächst wurde die Airbrushkunst von Museen und Kunstliebhabern abgelehnt, da es sich bei der Airbrushpistole um ein mechanisches Gerät handelt und man den Malgrund beim Malen nicht berührt. Erst 1970, nachdem sich bereits Kunstformen wie der Fotorealismus oder der Hyperrealismus entwickelt hatten, wurde Airbrush als Kunstform anerkannt. Bekannte Airbrushkünstler sind z.B. H.R. Giger, Hajime Sorayama oder Luis Royo.

Ausrüstung / Equipment - Airbrush

Airbrushpistole
Die Airbrushpistole* ist wohl das wichtigste beim Airbrushen. Mit Ihr wird die Farbe auf den Malgrund aufgesprüht. Zur Technik findet Ihr weiter unten mehr.
Je nach Einsatzgebiet bieten sich unterschiedliche Düsenöffnungen bei der Airbrushpistole an. Für Arbeiten auf normalen Papierformaten (bis DIN A2) eignet sich eine Pistole mit einer Düsenöffnung von ca. 0,2mm.

Airbrushpistole
Grundlagen Airbrush: Airbrushpistole

Kompressor
Der Kompressor versorgt die Airbrushpistole mit der notwendigen Druckluft, die man zum malen braucht. Es gibt auch kleine Druckluftdosen, die jedoch schnell leer sind, oder auch Druckluftflaschen, die man wieder auffüllen lassen kann. Am praktischsten ist ein Kompressor, der ständig den notwendigen Druck erzeugt und einfach über die Steckdose mit Strom versorgt wird. Es gibt Kompressoren in den unterschiedlichsten Größen. Je nachdem wie groß die Pistole ist oder wie viele Pistolen gleichzeitig mit Druckluft versorgt werden müssen, muss ein entsprechend großer Kompressor mit großem Luftspeicher verwendet werden.


Anzeige - Amazon.de

Anzeige - Amazon.de


Airbrush-Farben Set

Farben
Für normale Bilder werden einfache Illustrationsfarben verwendet - zumeist Acrylfarben. Man unterscheidet dabei in transparente Farben und deckende Farben. Es gibt jedoch auch spezielle Textilfarben, Bodypaintingfarben, Farben für Naildesign (Fingernagel-Bemalung), Modellbaufarben usw.

Malgrund / Papier
Airbrush wird auf den verschiedensten Malgründen gemalt wie z.B. Papier, Metall (Auto), Textilien, Fingernägeln, Holz, Wänden usw. Was das Papier angeht, sollte man darauf achten, dass man spezielles Airbrush-Papier* verwendet, da dieses beim abziehen der Maskierfolie nicht zerstört wird. Man sollte immer Papier hoher Qualität verwenden, auch wenn dieses etwas teurer ist. Wer beim Papier spart, spart am falschen Ende.

Maskierfolie und Schablonen
Typisch für das Malen mit Airbrush ist das Verwenden von Maskierfolie* und Schablonen. Hierdurch erhält man scharfe Kanten, was aufgrund des beim airbrushen entstehenden Sprühnebels sonst nicht möglich ist. Oder man erhält eine bestimmte Kontur, die ohne eine Schablone nur sehr aufwendig darzustellen wäre. Maskierfolie wird einfach auf den Malgrund aufgeklebt. Es wird jeweils der Bereich, der bemalt werden soll, herausgeschnitten und demaskiert. Schablonen können einfach aufgelegt werden, um die Bereiche abzudecken, die nicht besprüht werden sollen.

Cutter und Messer
Cutter und Messer werden dazu verwendet die Maskierfolie zu zerschneiden oder Schablonen (z.B. aus Karton) zu fertigen.

Cutter für Airbrush
Grundlagen Airbrush: Cutter zum schneiden der Maskierfolie

Stifte und Pinsel
Ein Bleistift kann verwendet werden, um die Vorzeichnung auf dem Malgrund zu erstellen. Mit Farbstiften, Buntstiften und Pinsel können Details auf dem Bild gezeichnet bzw. gemalt werden, die mit der Airbrushpistole nur schwer darzustellen wären.

Radierer
Mit dem Radierer oder auch einem Radierstift können Airbrushfarben vom Malgrund entfernt werden, um z.B. Lichtreflexionen darzustellen. Es gibt auch elektrische Radierer, die das Arbeiten erleichtern.

Technik - Airbrushpistole

In einer einfachen und verständlichen Erklärung kann man die Funktion einer Airbrushpistole wie folgt beschreiben:

Beim airbrushen wird die Farbe von einem Luftstrom aus der Sprühpistole getrieben bzw. gesogen, zerstäubt und nach vorne geblasen. Der Luftstrom wird z.B. von einem Kompressor erzeugt, der mit der Airbrushpistole verbunden ist. Die Luft strömt dabei durch die Sprühpistole und tritt an der Düse aus. Die Farbe befindet sich in einem Topf / Behälter, der an der Airbrushpistole befestigt ist. Der Farbbehälter sitzt entweder (bis auf einige Ausnahmen) auf der Airbrushpistole, so dass die Farbe in die Pistole hineinfließt oder er ist an der Unterseite angebracht, so dass die Farbe durch ein kleines Röhrchen nach oben gesaugt wird.

Airbrushpistole
Grundlagen Airbrush: Airbrushpistole mit doppelter Hebelfunktion

Airbrushpistole zerlegen
Grundlagen Airbrush: Airbrushpistole mit doppelter Hebelfunktion in zerlegtem Zustand

Es gibt dabei Airbrushpistolen mit unterschiedlichen Verstellmöglichkeiten. Bei Sprühpistolen mit einfacher Hebelfunktion wird durch den Stellhebel (auf der Pistole) lediglich der Luftstrom reguliert. Das bedeutet, dass man durch drücken des Hebels den Luftstrom verstärken kann und somit einen stärkeren Farbstrahl versprüht. Beim loslassen des Hebels wird der Hebel durch eine Feder zurück gestellt und das Luftventil wieder verschlossen.

Airbrushpistolen mit einfacher Hebelfunktion

Bei Pistolen mit einfacher Hebelfunktion und einer Nadel, kann man durch verstellen der Nadel die Farbmenge einstellen, die versprüht wird. Allerdings muss man den Luftstrom unterbrechen, wenn man die Nadel verstellen möchte. Mit dem Hebel regelt man also lediglich den Luftstrom. Man spricht hier auch von einer Single-Action-Airbrush.

Airbrushpistolen mit doppelter Hebelfunktion

Bei Airbrushpistolen mit doppelter Hebelfunktion kann die Stellung der Nadel und der Luftstrom ständig durch den Hebel reguliert werden, ohne den Luftstrom bzw. den Farbstrahl unterbrechen zu müssen. Meine Empfehlung für das Malen bzw. Airbrushen von Bildern ist daher die Pistole mit doppelter Hebelfunktion (ich selbst habe nur solcher Sprühpistolen). Man bezeichnet sie außerdem auch als Double-Action-Airbrush.

Soweit zu den einfachsten Grundlagen und Grundbegriffen der Airbrushkunst. In der nächsten Zeit werden weitere Anleitungen zum Thema Malen mit Airbrush folgen. Darunter soll auch einer Anleitungen über die Sprüh- bzw. Maltechnik sein und danach eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein komplettes Airbrushgemälde. Bis es soweit ist, wird es jedoch noch etwas dauern, da ich nebenbei noch an anderen Projekten wie den Papierkriegern arbeite und "nebenbei" auch noch in meinen normalen Job arbeite. Also habt noch etwas Geduld ;-)



Anzeige

Anzeigen



Sitemap - Impressum - Datenschutz - Über - Linkverzeichnis
Kunstkurs-Online.de - Malen, Zeichnen, Airbrush, Grafik, Design und Fotografieren lernen | 2006 - 2017
Anzeigen