* = Anzeige / Affiliate-Link

KUNSTKURS-ONLINE.de Malen, Zeichnen, Airbrush, Grafik, Design & Fotografieren
Die Website für Hobbykünstler und alle, die es werden wollen!

Ein eigenes Zentangle zeichnen

Anzeige

Zentanlge zeichnen* ist eine entspannende Art, wunderschöne Bilder aus strukturierten Mustern zu schaffen. Auch Du kannst mit dieser Methode traumhafte Kunstwerke kreieren und förderst dabei gleichzeitig Deine Kreativität, Konzentration und das Wohlbefinden, schließlich hast Du etwas Einmaliges geschaffen.

1. Was Du brauchst, um Dein erstes Zentangle zu zeichnen

Für das Zeichnen von Zentangles eignet sich jedes weiße und glatte Papier. Einfaches Druckerpapier ist gut geeignet, aber auch normales Zeichenpapier. Du solltest nur darauf achten, dass es keinerlei Strukturen oder Muster hat. Schneide Dir zunächst ein Blatt Papier in der Größe von neun mal neun Zentimetern zu. Das Quadrat kannst Du entweder selbst aufzeichnen oder Du erstellst Dir eine Vorlage am Computer und druckst diese aus. Ist das Papier etwas fester, fällt das Malen leichter.
Außerdem brauchst Du noch einen guten Stift, entweder ein Bleistift oder ein Fineliner mit schwarzer Tusche. Willst Du das Zentangle schraffieren oder ausmalen, kannst Du den Bleistift oder farbige Fineliner nutzen.

  • Weißes Papier ohne Struktur und Muster, 9 x 9 Zentimeter groß
  • Bleistift und schwarzer Fineliner
Zentangle zeichnen
Beispiele für das Zeichnen von Zentangle

2. Eine Zentangle-Zeichnung beginnen

Bevor Du überhaupt den ersten Strich auf das Papier setzt, solltest Du Dich für einen kurzen Augenblick besinnen. Bei dieser Beschäftigung gibt es weder richtig noch falsch, sondern nur unendlich viele Möglichkeiten, in denen Du Dich kreativ betätigen kannst. Zeichne als erstes vier Punkte in die Ecken des Papierquadrates und verbinde diese zu einem Rahmen. Die Striche können gerade, aber auch etwas geschwungen sein. Wenn Du ein Zentanlge zeichnen* willst, geht es nicht darum, eine Linie zu schaffen, wie sie mit einem Lineal gezogen wird.

  • Zeichne diese erste Linie mit dem Bleistift, diese ist anschließend nicht mehr zu sehen.
  • Ganz egal, wie Deine erste Linie aussieht: Sie ist ein echtes Unikat.
Anzeige - Zentangle zeichnen

                

3. Strings zeichnen

Den von Dir gezeichneten Rahmen unterteilst Du in weitere kleine Flächen. Dazu zeichnest Du Strings oder Schnüre innerhalb des Rahmens ein. Diese Strings können sowohl gerade, aber auch geschwungen sein.

Beliebte Strings:

  • Ein großes Z, das von oben nach unten in den Rahmen gezeichnet wird
  • In der Mitte des Rahmens ein Kreis, dieser kann an zwei Stellen diagonal mit den Ecken verbunden werden
  • Einen großen String, der wie ein kleines "l" in Schreibschrift aussieht und über die ganze Fläche reicht
  • Ein großes X, das geschwungen die Eckpunkte des Rahmens verbindet

4. Die Flächen mit Mustern füllen

Fang einfach an, die Flächen zwischen den Strings mit einfachen Mustern zu füllen. Das können Kreuze sein, aber auch Halbkreise, Quadrate oder Schlangenlinien. Die jeweiligen Figuren verbindest Du einfach mit waagerechten, senkrechten, kreisförmigen oder geschwungenen Strichen. Vielleicht sind dabei bereits Felder entstanden, die Du wahlweise schattieren oder bunt ausmalen kannst. Du kannst aber auch noch eine andere Strichform einsetzen. Strich für Strich füllt sich Dein Zentangle so langsam mit Symbolen, Strichen, Figuren und ausgemalten oder schraffierten Flächen. Wenn Du denkst, dass es jetzt reicht, hast Du Dein Zentangle fertig gezeichnet.

  • Beginne zunächst mit einfachen Mustern und trau Dich ruhig, auch etwas aufwändigere Figuren zu zeichnen. Du kannst dabei nichts falsch machen. Selbst wenn ein Strich mit dem Fineliner nicht genau dort sitzt, wo Du es Dir gedacht hast, wird er sich gut in Dein Muster einfügen.
  • Schattierst Du die Muster mit dem Bleistift, bekommt Dein Zentangle eine perspektivische Tiefe. Probiere es einfach mal aus.
  • Wenn Du Farbe zum Zentangle hinzufügst, ist es zwar kein Zentangle im ursprünglichen Sinne mehr, aber das macht ja nichts. Schließlich soll es Dir gefallen und Dich entspannen.
Zentangle malen
Beipsiel für die Zeichnung eines Zentangles

5. Aufwändigere Zentangle-Muster probieren

Jedes Zentanlge* fängst Du wieder von neuem mit dem Rahmen und den Strings an. Mit der Zeit lernst Du immer komplexere und schwierigere Muster zu erschaffen. Wenn Dir von selbst keine neuen Muster einfallen wollen, kannst Du Dir ja eines der vielen Zentangle-Bücher besorgen, die es inzwischen gibt. In diesen findest Du viele neue Muster, die Du ganz für Dich anpassen, erweitern, verändern und auch verbessern kannst.

Es dauert gar nicht lange, bis Du eine Reihe von Grundmustern so beherrschst, dass Du immer wieder neue Zentangles zeichnen kannst, von denen eines schöner wird als das andere.

  • Immer wieder neue Muster auf ein immer wieder neues Blatt zeichnen
  • So entstehen immer wieder neue Bilder, die Du entweder einzeln rahmen oder zu ganzen Patterns zusammenfügen kannst.

Buchempfehlungen

Zeichnen Grundlagen
Das Grundwissen der Zeichentechnik

Lerne die Grundlagen des Zeichnens! In diesem Buch wird das wichtigste Basiswissen über Zeichentechnik, zeichnerische Mittel, Darstellungsmethoden, Zeichenstile und vieles mehr beschrieben.

Bildgestaltung Zeichnen
Gestaltung & Komposition von Zeichnungen

Ein Buch über die Bildgestaltung in Zeichnungen. Lerne wie Du eigene Bilder kreieren kannst und beim Zeichnen beeindruckende Bildkompositionen erschaffst. In diesem Buch werden die Grundlagen und wichtigsten Regeln der Bildgestaltung vermittelt.

Anzeigen

Anzeige


Anzeigen



Sitemap - Impressum - Datenschutz - Über - Linkverzeichnis
Kunstkurs-Online.de - Malen, Zeichnen, Airbrush, Grafik, Design und Fotografieren lernen | 2006 - 2018
Anzeigen