* = Anzeige / Affiliate-Link

KUNSTKURS-ONLINE.de Malen, Zeichnen, Airbrush, Grafik, Design & Fotografieren
Die Website für Hobbykünstler und alle, die es werden wollen!

Mit Fasermalern kolorieren

von Markus Agerer
Anzeige

In dieser Anleitung möchte ich mit Hilfe eines kleinen Beispiels zeigen wie man Zeichnungen mit Fasermalern kolorieren kann. Als Fasermaler habe ich hierfür PITT Artist Pen von Faber Castell verwendet, es können aber auch andere Fasermaler zum Malen und Kolorieren hergenommen werden (z.B. Copics). Dieses Tutorial richtet sich hauptsächlich an Anfänger, also alle die gerade lernen mit Fasermalern zu malen.

Zeichnungen mit Fasermalern kolorieren

Zum Start brauchen wir eine Zeichnung mit den Outlines - also den Umrisslinien des Objektes. In diesem Beispiel kolorieren wir eine Zwetschge.

Zeichnung mit Outlines
Zeichnung mit den Outlines

Dann kolorieren wir die Zeichnung mit dem Fasermaler. Man kann z.B. mit der Grundfarbe des Objektes starten. Es sieht oft gut aus, wenn man helle Bereiche komplett weiß lässt. Diese Bereiche stellen Lichtreflexionen dar und lassen die Zwetschge - oder was auch immer man malt - plastischer erscheinen.
Welche Bereiche man weiß lässt ist ein bisschen Gefühlssache und probiert man am besten selber aus. Gut ist auch, wenn man sich ein bisschen an einer Vorlage orientieren kann.

Mit Fasermalern kolorieren
Zeichnung mit Fasermalern kolorieren

Nun folgt der Schatten an der unteren Seite der Zwetschge. Wie auch bei den hellen Bereichen schaffe ich einen kleinen Verlauf, indem ich die Farbe mit Pünktchen ausklingen lasse. Eine andere Technik mit den Fasermalern einen Verlauf zu malen, ist z.B. die Kreuzschraffur bzw. Schraffur-Techniken allgemein.

Mit Fasermalern schattieren
Zeichnung mit Schattierung

Jetzt kommt wieder etwas Farbe in unsere Kolorierung mit den Fasermalern. Das ist auch sinnvoll, da kolorieren schließlich "farbig machen" bedeutet. Farbige Fasermaler sind da einfach gut für :-) .
Prinzipiell würde es schon reichen, wenn wir die Zwetschge lila lassen, aber ich fand, dass die Kolorierung so leblos aussah. Darum habe ich die Zwetschge einfach noch ein bisschen mit einem roten und gelben Fasermaler koloriert. Wieder mit der Pünktchen-Technik.

Mit Fasermalern kolorieren
Zwetschge mit gelben und roten Fasermaler koloriert

Nun hat mich noch eine Kleinigkeit gestört: Der weiße Bereich war so extrem hell und bewirkte einen (wie ich fand) zu starken Kontrast. Darum habe ich mit einem hellgrauen Farbstift die Ränder des weißen Bereichs etwas abgedunkelt. Man sieht es eigentlich nur, wenn man genau hinsieht.

helle Bereiche dämpfen
Heller Bereich ist mit Hellgrau abgedunkelt

Und zum Schluss folgt das letze i-Tüpfelchen in unserem Bild. Der Stiel wird mit einem braunen Fasermaler koloiert. Und schon ist die Zwetschge fertig.

koloriertes Fasermaler-Gemälde
Fertig koloriertes Fasermaler-Gemälde

Mit Hilfe dieses Beispiels fällt es Euch sicher etwas leichter das Malen und Kolorieren mit den Fasermalern zu lernen. Man kann damit relativ schnell und ganz ansehnliche Bilder malen. Zumindest bin ich mit den Fasermalern deutlich schneller, als mit den Farbstiften, die ich sonst sehr gern benutze.

Anzeige


Anzeigen



Sitemap - Impressum - Datenschutz - Über - Linkverzeichnis
Kunstkurs-Online.de - Malen, Zeichnen, Airbrush, Grafik, Design und Fotografieren lernen | 2006 - 2017
Anzeigen