Kunstkurs-Online-Blog
Alles über Malen, Zeichnen, Kunst und Design

Betende Hände – Albrecht Dürer

29. November 2013 | von admin

Werbung

Kaum ein anderes Gemälde wurde so oft kopiert und in so vielen Formen dargestellt, wie die „Betenden Hände“ von Albrecht Dürer*. Besonders wenn es um sakrale Kunst geht, taucht das Motiv in vielfältiger Form immer wieder auf.

Die Entstehung

Albrecht Dürer (1471–1528) bekam vom Frankfurter Tuchhändler Jakob Heller wahrscheinlich 1508 den Auftrag, ein Apostelbild für einen Flügelaltar zu gestalten. Dürer begann zunächst mit den Händen des Apostels, die er auf blauem Grund mit Tusche zeichnete. Um das Bild plastischer zu gestalten, wählte er eine Technik, mit der er als 13-jähriger Junge bereits sein erstes eigenes Porträt gezeichnet hatte. Um das Porträt zu zeichnen, hatte sich der junge Dürer vor einen Spiegel gesetzt. Diese Technik wandte er jetzt für das Bildnis des Apostels noch einmal an. Wieder nutzte er einen Spiegel, um seine linke Hand zu zeichnen, die auf dem Gemälde größer zu sehen ist. Diese Zeichnung, die Albrecht Dürer mit einem Tuschpinsel anfertigte, war lediglich als eine Art Skizze oder als grober Entwurf gedacht, den er seinem Auftraggeber zeigen wollte. Auf dieser Skizze war ursprünglich noch der Kopf des Apostels zu sehen, der aber später von Dürer selbst wieder entfernt wurde, denn er teilte das Bild in zwei Hälften.

Betende Hände
Betende Hände, von Albrecht Dürer

Der Altar

Die „Betenden Hände“ waren für einen Altar gedacht, den der Tuchhändler Jakob Heller der Kirche seiner Heimatstadt Frankfurt stiften wollte. Die „Betenden Hände“ waren nur ein Teil des Bildes, das die Apostel zeigen sollte, während sie der Himmelfahrt Marias beiwohnen. Noch heute ist dieser sogenannte Heller Altar teilweise in der Dominikanerkirche in Frankfurt am Main zu sehen. Auf dem von Albrecht Dürer und Matthias Grünewald gestalteten Triptychon befinden sich die „Betenden Hände“ auf der rechten Seite des Mittelteils.

Wien

Wer heute das Originalgemälde sehen möchte, der muss nach Wien fahren, denn das wohl bekannteste Gemälde von Albrecht Dürer* befindet sich in der Kunstsammlung der Wiener Albertina.


Werbung

Werbung


Ein Kommentar zu “Betende Hände – Albrecht Dürer”

  1. DürerFan

    Das wohl bekannteste Motiv des Meisters, bis heute. Wobei sich darüber streiten lässt, ob es auch das beste ist.

Einen Kommentar schreiben



Sitemap - Impressum - Über - Linkverzeichnis
Kunstkurs-Online.de - Malen, Zeichnen, Airbrush, Grafik, Design und Fotografieren lernen | 2006 - 2016
Kunstkurs-Online-Blog is proudly powered by WordPress | WPD
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)