Kunstkurs-Online-Blog
Alles über Malen, Zeichnen, Kunst und Design

Hochauflösende Bilder von Kunstwerken

24. August 2013 | von admin

Werbung

Wer sich für Kunst begeistert, findet im Internet bekanntlich viele Möglichkeiten die Werke berühmter Künstler zu sehen. Die erste Adresse ist meistens die Bildersuche einer Suchmaschine oder Wikipedia. Es gibt jedoch eine vielleicht noch weitaus bessere Quelle für Bilder berühmter Künstler:

Das Google Art Project

 

YouTube-Kanal: http://www.youtube.com/googleartproject
Google+: https://plus.google.com/+GoogleArtProject/posts

Kunstwerke in hoher Auflösung

Das Google Art Project ist eine kostenlose Webanwendung von Google, in der man Kunstwerke vieler Museen und Kunstsammlungen erleben kann. Viele Werke sind dabei extrem hochauflösend abgelichtet worden. Die Auflösung beträgt bis zu sieben Gigapixel – richtig gelesen: Giga, nicht Mega! Hier ist ein Beispiel für ein Gemälde, das in einer so starken Auflösung vorliegt: Die Sternennacht, Van Gogh.

Per Zoomfunktion kann man einen Bildausschnitt vergrößern. Die Vergrößerung geht dabei so nahe an ein Gemälde heran, dass man zum Beispiel die Risse in der Ölfarbe und die einzelnen Pinselstriche erkennen kann.

Das Google Art Project umfass über 40.000 Bilder von Werken aus mehr als 40 Ländern – wie z.B. dieses Stillleben von Paul Cézanne. Dabei ist diese Sammlung nicht nur auf Gemälde beschränkt, sondern beinhaltet auch Skulpturen, Plastiken oder auch Möbel.

Funktionen des Google Art Projects

Von der Startseite des Google Art Projects aus, kann man über die Hauptnavigation (oberer Rand horizontal) Kunstwerke finden. Dabei kann man die Werke entweder nach Sammlungen filtern – mal wählt also ein bestimmtes Museum oder eine bestimmte Sammlung – oder nach Künstlern. Zudem kann man über den Reiter „Kunstwerke“ ganz individuell filtern oder in der Rubrik „Benutzergalerie“ auf Galerien zugreifen, die von Nutzern individuell zusammengestellt wurden.

Street View für Museen

Mit Google Street View kann man sogar einen virtuellen Rundgang durch Museen machen. Hierzu geht man einfach auf den Navigationspunkt „Sammlungen“ und entscheidet sich für eine Sammlung bzw. ein Museum. In der Übersichtsseite der jeweiligen Sammlung klickt man dann auf die Museumsansicht.

Google Art Projekt
Übersichtsseite der National Gallery, London

Nicht jedes Museum hat eine solche 3D-Museumsansicht. In der Übersichtsliste der Sammlungen kann man anhand des Street-View-Symbols (kleines oranges Männchen) erkennen, ob die jeweilige Sammlung die Funktion unterstützt. Sogar verschiedene Sehenswürdigkeiten, wie das Schloss von Versailles und das Weiße Haus können mit der Funktion erkundet werden.


Werbung

Werbung


Einen Kommentar schreiben



Sitemap - Impressum - Über - Linkverzeichnis
Kunstkurs-Online.de - Malen, Zeichnen, Airbrush, Grafik, Design und Fotografieren lernen | 2006 - 2020
Kunstkurs-Online-Blog is proudly powered by WordPress | WPD
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)